CamperClan – Guides & Inspirationen zum Camper-Selbstausbau Forum Camper Fahrzeuge Oldtimer Fahrzeug-Sicherheit nachrüsten. Wer hat's gemacht, was ist sinnvoll?

Oldtimer Fahrzeug-Sicherheit nachrüsten. Wer hat's gemacht, was ist sinnvoll?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gregory Sisson vor 8 Monate, 2 Wochen.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5621

    Dennis
    Keymaster

    Wer hat Erfahrungen gesammelt?

    Hi, ich trage mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken, einen Oldtimer (Fabrikat noch unbestimmt) für den Camper-Ausbau zu wählen. Dabei steht der Preis nicht so sehr im Vordergrund, als mehr die Optik.

    Der erste Gedanke war hierbei natürlich, was lässt sich problemlos nachrüsten, damit das Fahrzeug, was Sicherheit und Komfort angeht etwas moderner und etwas weniger „rollende Todesfalle“ wird 😀

    Neben Themen, die man natürlich angehen könnte, wie ggf. ein Geländefahrwerk usw. geht es mir bei dieser Frage vor Allem noch einmal um Erfahrungen, was die „Inneren Werte“ angeht. Und ob jemand damit Erfahrungen hat?

    Was ich mich auch frage, ist ob ein sicherheitstechnisch nachgerüstetes Fahrzeug noch als „H / Historisch“ zählen würde.

    Mein bisheriger Recherche-Stand, was sich mit akzeptablem Aufwand nachrüsten ließe und was wohl empfehlenswert wäre:

    • Moderne (Am besten LED?) Scheinwerfer.
    • ABS. Laut Internet wohl sehr empfehlenswert und durchaus möglich zur Nachrüstung.
    • Wenn man noch vernünftige Bremsen (Statt manueller Trommelbremsen, servo unterstützte Scheibenbremsen) einbauen würde, könnte man den Bremsweg wohl im Schnitt nach Darstellung um 50% reduzieren.
    • Servo Lenkunterstützung K.a. (Habe ich noch nicht recherchiert)
    • Tempomat soll wohl auch ganz gut gehen, bräuchte ich persönlich jetzt nicht…
    • Was man hingegen wohl von Kosten und Umsetzbarkeit vergessen können soll, wäre dann alles, was bereits installierte und abgestimmte Fahrzeugsensorik erfordert (die natürlich nie vorhanden war). Das Betrifft dann z.B. die Nachrüstung von ESP, Airbags oder ganz zu schweigen von irgendwelchen erweiterten „intelligenten“ Systemen
    #5622

    Gregory Sisson
    Teilnehmer

    Moin Dennis,das ist ein ganz schöne Auflistung zum nachträglichen nachrüstung.Ich kann von mir sagen,weil mir das ganz genau zutrifft.ich habe eine Beleuchtung von 1978,kein servo,ABS,ESP,Trommel bremsen hinten,6 zugelassene sitzplätze ohne gürtpflicht.das vorteil an einen oldtimer mit einfachen technik ist das da weniger ist was kaputt gehen kann. Ich habe kein elektronik im fzg was probleme vorbereiten kann.
    So ein komplett Umrüstung stelle ich mir sehr zeit intensive und bestimmt nicht günstig vor.Ich wird bei mir irgendwann mein scheinwerfer umbauen.wenn ich ein kompletten servo einheit finde wird ich das auch machen.ich weiss aber wenn ich das mache bin ich zirka 2K € los.und vorne kommen irgendwann neuen sitze mit gürten rein.was der rest betrifft ist vorausschauende fahren angesagt.☺
    Ich denke es kommt drauf was für ein fzg und der Einsatz zweck an.
    VG
    Gregory

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.